Archiv für Juni 2012

Am 26.06.2012 – Bildung-Grün-Links wählen!


Das Bündnis Bildung|Grün|Links FAU ist ein Zusammenschluss von politischen Hochschulgruppen, die gemeinsam bei den Hochschulwahlen antreten.

Wahlprogramm für die Hochschulwahlen 2012

Demokratische Uni:
Wir fordern die Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft (AStA) als Körperschaft des öffentlichen Rechts, mit Satzungs- und Finanzautonomie sowie einem (allgemein-)politischen Mandat. Als offizielles Organ der Studierendenschaft bringt uns die Verfasste Studierendenschaft mehr Möglichkeiten, um studentische Interessen einzufordern und umzusetzen. Bayern ist derzeit das einzige Bundesland ohne AStA. Für eine regelmäßige Versammlung aller Studierenden!

Wohnungsnot:
Wir fordern mehr bezahlbaren Wohnraum, welcher ein soziales und gemeinschaftliches Zusammenleben ermöglicht. Das bedeutet nicht ausschließlich die Schaffung von Appartements, sondern auch von WG-geeignetem Wohnraum.

Feministisches Referat:
Das feministische Referat soll an der Uni etabliert werden, um feministische Arbeit inner- und außerhalb der Universität zu vernetzen und auf Strukturen, Machtverhältnisse, Ungleichheiten und Probleme mit Sexismus aufmerksam zu machen.

Grün – mehr als nur eine Farbe: Für eine ökologische Uni!
Wir wollen eine Uni, die nicht nur für eine nachhaltige Gesellschaft forscht, sondern auch selbst mit gutem Beispiel voran geht. Und da Ökologie für uns etwas anderes ist, als die Grünen zu wählen oder Bionade zu trinken, haben wir vom BGL eine Reihe Forderungen, um unsere Uni zu einem Ort weiter zu entwickeln, der für einen Einklang von Mensch und seiner Umwelt steht.
(mehr…)

Rückblick: Anti-Studiengebührendemo


Am 23.Mai war eine Demo gegen Studiengebühren in Erlangen.
Der SDS war sowohl mit Redebeitrag und Transparenten vertreten!

Unser Redebeitrag:

Es gibt bereits viel theoretisches zum Thema soziale Ungleichheit von Studiengebühren. Eindrücklicher könnte allerdings vielleicht ein konkretes Beispiel sein, welches die soziale Ungerechtigkeit von Studiengebühren noch deutlicher macht.

Nehmen wir mal an, dass eine Studentin aus keiner wirklich armen Arbeiterfamilie kommt und dadurch auch kein Bafög erhält. Aufgrund der Differenzen mit ihren Eltern, die der Meinung sind, sie müsse nicht studieren, wird sie von diesen finanziell allerdings auch nicht unterstützt. Da sie nach dem Studium nicht mit einem Berg an Schulden in das unsichere Arbeitsleben starten will, möchte sie kein Darlehen aufnehmen und versucht, sich während des Studiums mit Nebenjobs über Wasser zu halten. Neben dem Studium kellnert sie also abends. Ihre langjährige Freundin wird von ihren Eltern, welche aufgrund ihres akademischen Hintergrundes glauben, ihr Kind solle auch studieren, finanziell vollkommen unterstützt. Schon an diesem Punkt bemerkt man eine gewisse Ungerechtigkeit. Speziell in Erlangen geht das Beispiel allerdings noch weiter. (mehr…)

SDS-Versammlung SoSe 2012

Liebe Genoss_innen,

am 11. Juni 2012 findet die halbjährliche Mitgliederversammlung des SDS Erlangen-Nürnberg statt. Alle Genoss_innen und Sympathisant_innen sind herzlich eingeladen.

Ort der Veranstaltung ist das Sprecherratsgebäude, Turnstr. 7, 91054 Erlangen (Eingang im Hinterhof). Die Hauptversammlung beginnt um 18 Uhr. Neben verschiedenen Wahlen stehen die Antragsbesprechung zum Bundeskongress sowie die Planung der weiteren Arbeit an. Wir freuen uns auf euch!

*Tagesordnung:*
1. Begrüßung und Konstituierung
2. Berichte: Rechenschaftsbericht; Finanzbericht und evtl. Entlastung der
Sprecherin und des Kassierers
3. Arbeitsplanung
4. Antragsbesprechung für den Bundeskongress
5. Wahlen: Delegierte Bundeskongress und Landeskonferenz; Sprecher_innen;
Kasse
6. Sonstiges