Archiv für Januar 2012

Veranstaltungstipp: Polizeispitzel – Was tun wenns brennert?

Der SDS Erlangen-Nürnberg empfiehlt allen kritischen Menschen den Besuch der folgenden Veranstaltung:


Donnerstag 26.01.2012 20:00 Uhr
IG Metall-Saal Friedrichstr. 7 Erlangen

Brenner

Eine Gruppe aus unserem Dachverband „dielinke.sds“ war davon betroffen und hat eine Themenseite dazu auf ihrer Homepage eingerichtet, die einen Besuch wert ist. SDS Heidelberg zu „Simon Brenner“

PM: Extremer Blödsinn – Institut für politische Wissenschaft muss Kritikern Jesses ein Podium bieten

Am Mittwoch, dem 11. Januar 2011 veranstaltete das Institut für politische Wissenschaft der FAU einen Vortrag zum Thema „Politischer Extremismus“ mit dem umstrittenen Extremismustheoretiker Prof. Dr. Eckhard Jesse . Mitglieder des SDS Erlangen-Nürnberg besuchten den Vortrag und wurden in der Kritik an Jesses Thesen voll bestätigt . Der SDS forderte nun wissenschaftlichen Kritikern Jesses ebenfalls ein Podium zu bieten.

„Es ist schockierend, wie ohne wissenschaftlichen Tiefgang, dafür aber mit widersprüchlicher Argumentation politisches linkes Denken und rechtsnationales Agitieren einfach unter dem Begriff ‚extremistisch‘ zusammengefasst werden“ ereifert eine Sprecher des SDS. Politisch sei die Extremismustheorie der Versuch unbequeme, linke Gesellschaftskritik auf eine Stufe mit Neonazis zu stellen und somit aus dem öffentlichen Debatte zu drängen, ordnet der Sprecher Jesses Ausführungen ein. Dass es mit Wissenschaftlichkeit bei der Extremismustheorie nicht weit her sei, sei den SDS-Mitgliedern schon länger bekannt gewesen. Dass dies aber so offensichtlich sei und Jesse an der FAU dennoch innerhalb weniger Wochen gleich zweimal geladen werde, spräche nicht für die Universität. (mehr…)